Familie Reiter begrüßt Sie im 4-Sterne Hotel Neubergerhof in Filzmoos

CHRONIK VOM NEUBERGERHOF

Es war einmal, so könnte unsere Chronik beginnen, denn der Grundstein für den Neubergerhof wurde Ende der Fünfziger und Anfang der Sechziger Jahre im alten Bacherhof gelegt. Der Bacherhof war ein altes Bauernhaus mit dem daneben liegenden Stallgebäude, welches auch heute noch steht.

 

Die kleine Landwirtschaft wurde von unseren Eltern Eva und Josef Reiter betreut. Für das tägliche Leben reichte der Ertrag nicht aus und so arbeitete Vater als Holzknecht, um den Lebensunterhalt seiner Familie zu sichern. Die Mutter versorgte Haushalt und Landwirtschaft.

 

Auch vor dem Bacherhof machte der damals aufstrebende Fremdenverkehr nicht Halt. Im Laufe der Jahre wurden die Zimmer renoviert,  mit Wasser und Heizung ausgestattet und an Gäste vermietet.

Im Winter war der Bacherhof ein beliebtes Ausflugsziel für die Pferdeschlitten aus Filzmoos. Also wurde zusätzlich zur Zimmervermietung im Jahre 1962 noch eine Jausenstation eröffnet, welche von den Einheimischen wie auch von den Urlaubern gerne besucht wurde.

Bald reichte der Platz in der Stube nicht mehr aus und bei den Eltern kam der Gedanke auf, daneben einen Gasthof zu errichten.

Im Jahre 1965 wurden der Plan in die Tat umgesetzt und mit dem Bau des Gasthof Neubergerhof begonnen. Für die damalige Zeit bedeutete es großen Komfort, auf jeder Etage Badezimmer und Toiletten einzurichten.

Es war ein riskantes Unternehmen, einen Gasthof in dieser Größe und Ausstattung im abgelegenen Neuberg zu errichten.

 

Die Zeit hat sich damals schon sehr schnell geändert und bereits 1973 wurde wieder erweitert. Es entstand der Mitteltrakt mit Komfortzimmern im Obergeschoss, einem Restaurant im Erdgeschoss und im Keller war  für später der Einbau des Hallenbades bereits  vorgesehen.

 

Um den Gästen zeitgemäßen Komfort bieten zu können, wurde 1979 in großen Umfang erweitert und ein weiterer Gästetrakt mit 18 Zimmern errichtet. In dieser Zeit kamen unter anderem auch Hallenbad, Sauna, Rezeption  dazu. In der Wintersaison 1980/81 wurde der neue Teil des Hotels eröffnet.

 

Der alte Bacherhof erfüllt bis zum Sommer 1984 seinen Zweck und beherbergte immer noch Gäste. Aber nun stellte sich die Frage, was mit ihm geschehen soll. Nach außen war er ein schöner alter Bauernhof, doch in seinem Inneren steckte im wahrsten Sinne des Wortes der Wurm. So wurde er im Frühjahr 1986 mit schwerem Herzen abgetragen.

Im Dezember 1988 erfolgte die Baufertigstellung des neuen Bacherhof, in dem sich vier  Ferienwohnungen befinden.

Infolge der größeren Gästeanzahl erwies sich nun das Restaurant als zu klein und so wurde im Herbst 1989 die Erweiterung und der Umbau des Restaurants durchgeführt.

 

Auf Grund der Lage und des bereits vorhandenen Angebotes haben wir uns entschieden, vor allem im Sommer verstärkt auf Familien mit Kinder zu setzen. Im Frühjahr 1996 entstand das WASTL-Abenteuer-Camp, einem kleinen Dorf mitten im Wald, wo die Kinder (und auch die Großen) ihren Spaß haben und im Rahmen der Betreuung im WASTL-Kinderclub die tollsten Abenteuer erleben.

 

Der Erfolgt hat unsere Entscheidung gerechtfertigt und auf Grund der etwas geänderten Gästeschicht stieg die Nachfrage nach weiteren familiengerechten Zimmern.

Also hieß es wieder bauen und in der Rekordzeit von knapp 11 Wochen wurde im Frühjahr 2000 der mittlere Teil vom Neubergerhof um einen Stock erhöht und es entstanden die Familienunterkünfte ZWEI IN EINEM.

In diesem Zuge wurde auch die Hausfassade renoviert und die Außenanlage neu gestaltet.

 

Im Herbst 2002 wurde im hinteren Teil des Garagengebäudes eine moderne, computergesteuerte Biomasse-Heizung errichtet, welche den Neubergerhof und den Bacherhof mit Wärme versorgt.  Als Heizmaterial dienen Holzhackschnitzel, eine äußerst umweltfreundliche und erneuerbare Energie aus der heimischen Region. Das Holzhackgut ist in zwei unterirdischen Silos mit einem Fassungsvermögen von insgesamt  360m³ gelagert.

 

Ein ganz großer Schritt für die Zukunft wurde im Sommer 2009 mit der Erweiterung und Renovierung des Neubergerhofes gesetzt. Die Erweiterung beinhaltet die Errichtung eines großzügigen Rezeptions-und Empfangsbereiches mit Tagesbar,  Panorama-Restaurant,   „Wohlfühl-Oase“ für Spa & Beauty,  WASTL-Arena – 350qm großen Kinderbereich auf zwei Etagen mit 6 Meter hoher Kletterwand, 17 Familienzimmer mit viel Komfort und herrlichem Panoramablick ins Tal.

Der 1965 erbaute Gebäudeteil wurde komplett renoviert und wieder auf zeitgemäßem Stand gebracht. 

 

Die bisherige Entwicklung des Neubergerhofs wäre nicht möglich gewesen, hätten die Eltern damals nicht unter schwierigsten Bedingungen und mit sehr viel Fleiß und Einsatz den Grundstock gelegt und wäre nicht der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit innerhalb der Familie so groß.

 

Wir wünschen uns und unseren Kindern, dass es auch so bleibt. Denn auch in Zukunft möchten wir noch weitere Pläne in die Tat umsetzen, damit sich die Gäste weiterhin bei uns wohlfühlen.

Alexandra Reiter
ARTIKEL GESCHRIEBEN VON

Alexandra Reiter
am 22. Februar 2020
English Suche Anfrage Gutscheine Wetter

JETZT BUCHEN

Datum auswählen
Datum auswählen
Online buchen Jetzt anfragen
0043 6453 8381