schliessen
Suche:
Durchsuchen Sie Ihre Neubergerhof Urlaubswelt
Suchen Suchen
Bilder Gutschein

Rodelspaß im Salzburger Land

Rodeln ist nicht nur für die Kinder und Gäste eine lustige Freizeitbeschäftigung, auch Erwachsene und Einheimische finden großen Spaß daran. Verbunden mit einer leckeren Jause und einem heißen Kakao in der Hütte, ist dies eine gute Alternative zu einem Skitag. Besonders wenn es draußen schneit macht das Schlittenfahren im Salzburger Land doppelt so viel Spaß.

 

Mit einer Länge von 3 km und einem Höhenunterschied von ca. 350 m begeistert die Rodelbahn der Kleinbergalm in Filzmoos. Für alle, die es gerne gemütlich haben, startet das Erlebnis mit einer Sesselliftfahrt. An der Bergstation der Großbergbahn befindet sich die Kleinbergalm.

 

Statt der gemütlichen Liftfahrt könnt ihr die Rodelpartie mit einer Winterwanderung verbinden. Die Wanderung beginnt ab Haustüre und führt die Straße vom Neubergerhof hinunter. An der Kreuzung unten folgt ihr der Beschilderung „Fußweg über Marcheggsattel“ über die Viehsperre bis zur kleinen Holzbrücke. Ab der Brücke beginnt der präparierte Winterwanderweg, der vorbei an der „Schwarzen Lacke“ bis zur Kleinbergalm führt. Dort könnt ihr euch für einen geringen Preis die Schlitten ausleihen.

 

Aber auch bei uns am Hotel kann man eine kleine Rodelpartie starten. Besonders für Kinder ist die Strecke hinter dem Stall sehr geeignet. Wer selbst keinen Schlitten dabei hat, kann sich gerne Hoteleigene Schlitten ausleihen.

 

Sicherlich beeindruckend ist auch die Rodelbahn in Radstadt. Diese hat eine Länge von 6 km und ist damit die längste beleuchtete Rodelbahn in der Salzburger Sportwelt und auf jeden Fall einen Besuch wert. Der Höhenunterschied vom Start bis zum Ziel liegt bei 727m. Der Aufstieg erfolgt mit der

8er-Gondelbahn „Königslehen“ zur Sportalm am Berg. Die Schlitten könnt ihr euch an der Talstation ausleihen.

 

Auch in Altenmarkt findet ihr einige Rodelbahnen. Von den vier verschiedenen sind drei davon abends beleuchtet. Wir empfehlen die Rodelbahn „Bifei’s Hütt’n“. Diese schlängelt sich ca. 3,2 km durch einen Märchenwald, der immer wieder durch Lichtungen unterbrochen wird, von dem man einen schönen Blick auf Altenmarkt hat. Zu Fuß erreicht man die Hütte in ca. 1 Stunde. Wenn ihr mal keine Lust zum Wandern habt, steht euch jederzeit ein Rodeltaxi zur Verfügung.

 

Trotz des großen Spaßfaktors darf man eine Rodelpartie nicht unterschätzen. Deshalb sollte man unbedingt festes Schuhwerk tragen, damit man den Schlitten gut steuern kann. „Wer Hirn hat schütz es!“ ein Helm ist wirklich sehr empfehlenswert, besonders wenn es mal riskanter wird.

 

Danach steht einer lustigen Rodelpartie nichts mehr im Wege.

Bewertung

Es gibt noch keine Bewertungen, seien Sie der/die Erste!

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken

#