Schliessen
Suche:
Durchsuchen Sie Ihre Neubergerhof Urlaubswelt
Suchen Suchen
Bilder Gutschein Virtuelle Tour Preis berechnen

Eine Wanderung, die bei Sonnenaufgang beginnt und in einer unvergesslichen Hüttentour gipfelt

Das ist doch wirklich der Gipfel.
Ja, ganz richtig.


Vom Hotel Neubergerhof aus ist’s auch nicht mehr weit, bis man sich inmitten der Berge wiederfindet und mit einem traumhaften Ausblick belohnt wird. Wobei der Ausblick eigentlich auch vom Hotel aus – ohne eine Wanderung auf sich nehmen zu müssen – unfassbar schön ist.

Aber bleiben wir bei unserer Wanderung zum Gipfel. Stellt sich nur noch die Frage, von welchem Gipfel wir hier sprechen. Um ehrlich zu sein, können wir diese Frage gar nicht klar beantworten, denn mit dem Hotel Neubergerhof als Urlaubszuhause für euren Wanderurlaub könnt ihr so viele Berge und deren Gipfel erklimmen, dass ein Magazinbeitrag wohl nicht ausreichen würde.

Dennoch möchten wir euch die Wanderung zu zumindest einem dieser Gipfel gerne beschreiben.

Wann die Tour startet, sei euch überlassen. Doch möchten wir euch gesagt haben, dass sich ein Start noch vor Sonnenaufgang besonders bezahlt macht. Los geht’s also mit dem eigenen Auto in Richtung Hofalmen, wo der eigentliche Ausgangspunkt der Wandertour liegt. Vom Parkplatz an den Hofalmen geht’s dann zu Fuß weiter in Richtung Hofpürglhütte. Schon wenige Höhenmeter später werdet ihr durch die ersten Sonnenstrahlen belohnt, die den Wald in ein goldenes Licht tauchen und eine unvergleichliche Atmosphäre schaffen.

Nach gut einer Stunde ist es dann so weit: Die Hofpürglhütte ist erreicht – eine urige Schutzhütte, die sich perfekt für eine Rast anbietet, um die klare Morgenluft und den fantastischen Ausblick zu genießen – selbst, wenn man nicht allzu früh am Morgen aufgestanden ist. Auch ohne Sonnenaufgang ist diese Wanderung ihre Höhenmeter wert.

Der Gipfel, von dem wir gesprochen hatten, „versteckt“ sich etwas unterhalb der Hütte, aber keine Sorge, er eignet sich dennoch bestens für ein traditionelles #Gipfelselfie.

Genug genossen und gerastet. Von der Hofpürglhütte geht es wieder bergab zum Ausgangspunkt der Wanderung, wo sich eine Einkehr in die charmanten Almen Unterhof- und Oberhofalm anbietet. Die beiden Hütten sind bekannt für ihre herzliche Gastfreundschaft und köstlichen regionalen Spezialitäten. Hier könnt ihr euch mit einer deftigen Jause stärken und die Idylle der Bergwelt auf euch wirken lassen.

Man könnte behaupten, dies wäre bereits das Ende der Wanderung. Doch was wäre ein Ende ohne jeglichen Neuanfang? 

Außerdem ist Filzmoos bekannt für seine zahlreichen Wanderwege, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Wanderer geeignet sind. Wer sich also zu den erfahrenen Wandern zählt oder schlicht und einfach noch genug Ausdauer übrig hat, der setzt dem ganzen noch kein Ende, sondern wandert gestärkt weiter, über den Almsee hinauf, bis hin zur Sulzenschneid. Ein wunderschöner Berggipfel, der sich alles andere als „versteckt“ hält und der nach einer Gehzeit von ca. 3 Std. erreicht werden kann.

Wer danach noch Lust, Guster und Zeit hat, kann beim Rückweg in die Sulzenalm einkehren, wo ebenfalls bestens für das leibliche Wohl gesorgt wird. Jedoch solltet ihr die Uhr immer im Auge behalten, denn die Nachmittagsjause im Neubergerhof endet um 17 Uhr und das Buffet möchte man sich doch keinesfalls entgehen lassen – selbst, wenn der Sonnenuntergang auf der Sulzenalm auch so seinen Charme haben mag.

Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 1 Bewertung. Wie gefällt Ihnen der Artikel?
Anfragen MagazinZum Magazin

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken