schliessen
Suche:
Durchsuchen Sie Ihre Neubergerhof Urlaubswelt
Suchen Suchen
Bilder Gutschein

Das Salzburger Gipfelspiel – Hör, was die Berge dir erzählen!

Das Salzburger Gipfelspiel ist ein einzigartiges Wandererlebnis im Salzburger Land. Ziel ist es, sieben Gipfel in sieben verschiedenen Ortschaften der Salzburger Sportwelt zu besteigen. Die sieben Berge stehen sinnbildlich für die "Wohlwollende Königin und ihre sechs Edelmänner" und umfassen folgende Gipfel: Die Bischofsmütze in Filzmoos, das Hochgründeck in St. Johann, der Saukarfunktel in Flachau, der Lackenkogel in Altenmarkt-Zauchensee, der Rossbrand in Radstadt, der Gerzkopf in Eben und der Penkkopf in Wagrain-Kleinarl.

Ihr könnt es in einer Woche, einem Sommer oder über mehrere Jahre erwandern. Beim jeweiligen Tourismusverband könnt ihr euch für € 14,90 eure persönliche Gipfelbox holen. In der Box erwartet euch ein Trinkbecher, ein Tourenbuch und eine Wanderkarte. Nach jedem erwanderten Gipfel bekommt ihr einen Anhänger mit dem jeweiligen Gipfelsymbol drauf. Wenn ihr alle sieben Anhänger gesammelt habt, wartet eine großartige Überraschung auf euch.

Natürlich muss auch ich beim Salzburger Gipfelspiel mitmachen und hören was die Berge mir erzählen! Gerne nehme ich euch diesen Sommer zu allen sieben Wanderungen mit.
Die erste dieser sieben Wanderungen „Die Bischofsmütze bzw. die „Wohlwollende Königin“ startet für mich gleich in Filzmoos. Der Berg steht für Ihre Liebe und Großzügigkeit. Ihr lag das Wohlergehen aller Lebewesen sehr am Herzen.

Der Zielpunkt mit dem Stempel für das Tourenbuch liegt im Gebiet der Aualm am Weg zur Kirchgasshütte. Ihr habt verschiedene Möglichkeiten dorthin zu kommen. Ich fand die Idee, die Aussichtsplattform mit dem E-Bike zu besuchen sehr schön. Also schnappte ich mir eines unserer neuen E-Bikes und startete mit meiner Gipfelbox und dem Tourenbuch im Gepäck direkt beim Neubergerhof.

Der Weg führte mich die Straße hinunter, bei der Kreuzung gerade aus, vorbei am Knablhof, über die Viehsperre bis zur kleinen Hütte wo sich auf der rechten Seite eine Schranke befindet und wo auch dann der Forstweg beginnt. Den Forstweg entlang geht es über den Marcheggsattel immer in Richtung Filzmoos und weiter bis zur Aualm. Der Weg ist sehr gut beschildert.

Wenn man achtsam fährt, findet man am Wegesrand viele Wildkräuter, Almblumen und geheime Botschaften. Bei der Aussichtsplattform angekommen, genoss ich den Blick auf die Bischofsmütze, die Ruhe der Natur und die Schönheit der Blumen und Wiesen. Das Ritual auf der Bischofsmütze hilft dabei, den Reichtum des eigenen Lebens zu erkennen. Aber welches dies genau ist, dürft ihr selbst entdecken und erleben. Der Stempel für das Gipfelbuch darf natürlich auch nicht fehlen.

Zum krönenden Abschluss kehrte ich noch bei der Aualm ein und ließ mir in der Sonne einen leckeren Kaiserschmarren von der Justi schmecken.  

Ich finde die Idee vom Salzburger Gipfelspiel super und freue mich schon sehr, euch bei den weiteren 6 Wanderungen mitzunehmen.

Liebe Grüße,
Eure Bergfexin
Anna

Bewertung

Artikelbewertung ist 4.8 aus 8 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken