schliessen
Suche:
Durchsuchen Sie Ihre Neubergerhof Urlaubswelt
Suchen Suchen
Bilder Gutschein

Das Lieblings Kürbisgericht von Martin jun.

Die einen genießen den Herbst zu Hause vor dem Kamin mit einer guten Tasse Tee, die anderen verbringen die Zeit lieber draußen, um die letzten warmen Sonnenstrahlen einzufangen.

Doch der Herbst hat noch viel mehr zu bieten.

 

So kommen Feinschmecker voll auf ihre Kosten. Denn der Herbst zeigt kulinarisch erst so richtig was er kann. Unter den ganzen Köstlichkeiten, die man in dieser Jahreszeit ernten kann, ist der Kürbis wohl der Star. Selten ist eine Frucht so vielseitig einsetzbar. Sei es für die Halloweendekoration oder schön ausgeschmückt auf der Kommode.

 

Wir mögen ihn am liebsten geschmackvoll angerichtet auf dem Teller. Ob Cremesuppe, gefüllter Kürbis oder Curry.

 

Gerne möchte ich Euch mein liebstes Kürbisgericht nicht vorenthalten und so findet Ihr nachstehend das Rezept für das Neubergerhof-Kürbisrisotto: 


Zutaten:

  • ½ kg Hokkaido Kürbis (gewürfelt und entkernt)
  • 3-4 Petersilienstängel
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Risottoreis
  • 800 ml Hühnersuppe
  • 400 ml Weißwein (trocken)
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • 2 EL Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer
  • Butter

 

Zubereitung:

  1. Den Kürbis schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen und fein hacken. Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Etwas Butter erhitzen, darin den Kürbis glasig dünsten, die Hälfte des Weißweines dazu gießen, mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze gar dünsten und beiseitestellen.
  3. Noch einmal ein wenig Butter erhitzen, darin die Zwiebeln glasig dünsten.
  4. Den Reis hinzufügen und ebenfalls glasig werden lassen. Mit dem restlichen Weißwein ablöschen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Dabei nach und nach unter häufigem Rühren die Hühnersuppe dazugeben.
  6. 5 Minuten vor Ende der Kochzeit Parmesan, kalte Butterwürfel, Sauerrahm und Kürbis untermischen.
  7. Alles noch einmal erhitzen und danach das Kürbisrisotto auf einem schönen Teller servieren.



Viel Spaß beim Nachkochen

wünscht,

Martin Reiter jun.

Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 1 Bewertung. Wie gefällt Ihnen der Artikel?

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken