Familie Reiter begrüßt Sie in Tracht im 4-Sterne Hotel Neubergerhof in Filzmoos

Volkstümliche Klänge und traditionelle "Juchizer" beim Almfest in Sportgastein

Unser Magazin #neuesvomberg

Liebe Leser,

das Almfest in Sportgastein (früher Nassfeld) findet jährlich Anfang August statt.

Von den Almen erklingen Volkstümliche Klänge und traditionelle "Juchizer" über das Hochplateau am Nassfeld im Salzburgerland.

Mit dem Auto fährt man über die A10 Richtung Bischofshofen, weiter in Richtung Zell am See und dann biegt man nach der Ortschaft Lend Links ab in das schöne Gasteinertal. 

Nach 1h Autofahrt haben wir Bad Gastein erreicht und unser Auto am kostenlosen Parkplatz in der Gemeindesiedlung (links nach der Stubnerkogelbahn) abgestellt um dann weiter mit dem Bus nach Sportgastein zu fahren. 

Tipp: Man kann auch von Bad Gastein über Böckstein nach Sportgastein entlang eines schönen Weges in ca. 2,5h wandern.

Sportgastein mit einer Höhenlage von 1584 m bis 2650 m ü. A. und seinen Hochplateau, den Wasserfällen, Grasbergen und den viele kleine Hütten, erinnert mich durch die Landschaft sehr an meine Reise nach Norwegen im letzten Jahr.

Wir sind von der Bushaltestelle bis zur Veitbaueralm (1.645m) spaziert (Gehzeit ca. 1h hin und zurück). Auf dem Rückweg sind wir natürlich bei jeder Hütte eingekehrt um die dort erhältlichen Spezialitäten zu verkosten. 
Zum Beispiel: 

  • Fleischkrapfen auf der Pottingeralm
  • Bauernkrapfen und Pofesen auf der Moisesalm
  • Frischer Almkäse auf der Nassfelderalm


Ein weiteres Highlight beim Almfest war das Konzert der Bürgermusik Bad Gastein inmitten der Natur. 

Nach dem Almfest in Sportgastein sind wir mit dem Bus zurück nach Bad Gastein gefahren und noch eine Runde durch den Ortskern spaziert.

Ich habe dort meine Ausbildung als Hotel- und Gastgewerbeassistentin absolviert und viele schöne Erinnerungen. 
Bad Gastein ist ein besonderer Ort, er hat etwas mystisches mit dem etwas verlassenen Ortskern, dem Wasserfall und den vielen alten Gebäuden, dennoch spielt sich dort immer einiges ab.

Bad Gastein, Sportgastein und das Almfest sind wirklich ein Ausflug wert.

Liebe Grüße,
Eure Alexandra

P. s.: Wenn ihr einmal in den Genuss kommt nach Bad Gastein zu fahren, unbedingt "Flying Waters" (Kosten 20€) ausprobieren - zwar ein kurzes aber extravagantes Erlebnis. Man gleitet mit einer Zipline über die Schlucht hinweg, vorbei am Wasserfall zum anderen Ende von Bad Gastein. 

Alexandra Reiter
ARTIKEL GESCHRIEBEN VON

Alexandra Reiter
am 15. August 2019
English Suche Anfrage Gutscheine Wetter

JETZT BUCHEN

Datum auswählen
Datum auswählen
Online buchen Jetzt anfragen
0043 6453 8381