Familie Reiter begrüßt Sie im 4-Sterne Hotel Neubergerhof in Filzmoos

"Tiergarten Hellbrunn" - Schöner Zoo in traumhafter Kulisse

Unser Magazin #neuesvomberg

Liebe Leser!

Eines der wohl beliebtesten Ausflugsziele an einem schönen Herbst-Sonntag ist der Zoo in Salzburg. Der Tiergarten ist Teil des historischen Schlossparks von Schloss Hellbrunn, welches südlich angrenzt.

Zwar fährt man von Filzmoos aus etwa eine Stunde, jedoch lohnt sich ein Besuch in Hellbrunn bei Salzburg allemal. Durch das vielfältige Angebot im und auch um den Zoo herum kann man den ganzen Tag verweilen, ohne dass Langeweile entsteht.

Der Zoo ist in vier Erdteilen aufgeteilt – Eurasien, Amerika, Australien und Afrika. Für uns begann die Tour in Eurasien. Dort war auch einer von zwei Eingängen des Geländes.

An der Kassa stehen für Kinder Bollerwägen zur Verfügung. Meiner Meinung nach sehr praktisch, weiß man doch nie ob die Kinder vor lauter Schauen und Staunen nicht doch mal zu müde zum Laufen werden. Außerdem ist so ein Wagen ein sehr guter Stauraum für Taschen, Jacken, Rucksack oder Sonstiges.

Die Gehege im Tiergarten sind teils steile Hänge direkt unter den Felswänden des Hellbrunner Bergs. Dadurch wirkt das gesamte Areal sehr naturbelassen.

In Eurasien fanden wir Arten wie Steinböcke, Bären, Gämse, Fischotter, Wölfe, Vielfraße und noch viele weitere heimische Tiere. Totales Highlight für die Kinder waren immer wieder die großartigen „Streichelstationen“ mit Ziegen, Zwergschafen oder Alpakas. Auch der scheue Schneeleopard ließ sich kurz ansehen.

Weiter ging es mit Amerika. Dort durften wir verschiedenste Affenarten und Reptilien bestaunen. Auch konnten wir einige der amerikanischen Raubtiere erblicken, wie den Jaguar und den Puma. Die Dekoration der Innenanlagen ist einer Urwaldlandschaft mit Maya-Architektur nachempfunden. Solche Details lassen den Park noch mehr glänzen.

Nach Amerika folgte Australien. Hier befindet sich das Vogelhaus, mit vielen Arten wie zum Beispiel den Wellensittich oder der Diamanttaube. Man kann in das Vogelhaus hineingehen und die Vögel im wahrsten Sinne des Wortes hautnah erleben.  Direkt davor lädt ein Spielplatz zum „pausieren“ ein.

Nun kommt Afrika. Unsere letzte Station. Bekannt für mächtige Tierarten. Erleben und bestaunen durften wir Löwen, Nashörner, Zebras, und Geparde – um nur ein paar zu nennen. Natürlich werden viele, viele weitere Tierarten angeboten. Im gesamten Tiergarten Hellbrunn um die 1200 Tiere in 140 Arten.

Wir verbrachten also den ganzen Tag in diesem wunderschön gelegenen Zoo von Salzburg. Übrigens gibt es im Gelände auch ein Zoorestaurant mit tollen Gerichten und einen schönen Gastgarten. Natürlich stärkten auch wir uns dort mit einem leckeren Wiener Schnitzel.

Da meine beiden Kinder nach so viel Action und Abenteuer im Kinderwagen eingeschlafen sind beschlossen wir noch ein wenig auf „Erkundungstour“ zu gehen und zum bekanntesten und schönsten Spielplatz der Stadt zu spazieren. Uns zwar der direkt hinter dem Zoogelände gelegene „Hellbrunner Spielplatz“.

Das 8.000 m² Spielareal verfügt über: Sandkasten, Spielburg, Wippen, extrem langer Seilbahn, langes und breites Gummihüpfband, Kinderhäuschen, große Holzlokomotive mit mehreren Waggons, Reckstangen, Hopserplatten, Basketballplatz und sogar Toiletten.

Dort angekommen waren beiden Jungs wieder hellwach und durften sich noch ein weinig austoben. Dieser Spielplatz lässt wirklich keine Wünsche offen und erreicht bei meinen Kids volle 10 Punkte.

Müde und erledigt von einem rundum schönen Sonntag treten wir am frühen Abend wieder den Heimweg an. Ein empfehlenswerter Ausflugstipp für Familien.


Eure Christiane

 

Christiane Zwisler
ARTIKEL GESCHRIEBEN VON

Christiane Zwisler
am 14.10.2018
English Suche Anfrage Gutscheine Wetter

JETZT BUCHEN

Datum auswählen
Datum auswählen
Online buchen Jetzt anfragen
0043 6453 8381